Ich bin dann mal weg

Sollte es hier die kommenden Tage etwas ruhiger sein, liegt es daran, dass ich weg bin und das eh lahmende Notebook bewusst zu Hause lasse. Wie in meinem vorherigen Beitrag zum Thema Handgepäck erwähnt, wurde ich eingeladen. Es geht nach Portugal, wo zwar auch keine 30 Grad auf dem Thermometer stehen, dass Wetter aber definitiv angenehmer ist, als das, was man derzeit hier geboten bekommt. Vermutlich werden 9 Tage viel zu kurz sein, um die Kälte aus den Knochen zu vertreiben.

4-streifen-flugzeugUnd spannend wird halt die Fliegerei. Sonst macht mich so etwas nicht nervös, ich bin schon einige Male geflogen. Aber heute bin ich mit Ryan Air unterwegs. Der vermeintliche Trost einer Freundin: „Nee, wegen mangelndem Sprit sind die nicht mehr in der Presse. Jetzt sind es giftige Dämpfe im Cockpit.“ Dank Flight Simulator 98 bin ich bereit, den Vogel im Ernstfall zu fliegen, sollte die Crew ohnmächtig werden. Die Landungen waren in dem Spiel allerdings nicht so meine Stärke. Na ja, wird schon schiefgehen. Solange man mein neues Gepäckstück ohne Probleme als Handgepäck durchgehen lässt, sollte der Flug von Weeze nach Faro doch wohl eher Routine sein.